Desinfektion

Hygiene und Desinfektion gehören in unserem Unternehmen schon immer zu den Grundvoraussetzungen. Durch die Corona Pandemie hat sich gezeigt, dass die einfache und bekannte Reinigung von Oberflächen nicht mehr ausreicht. Wir haben umfangreiche Maßnahmen ergriffen um Ihnen eine gründliche und keimfreie Desinfektion zu gewährleisten.





Raum-Desinfektion durch H2O2 Kaltvernebelung

Die Desinfektion oder Raumdekontamination mit Wasserstoff-peroxid (H2O2) ist eine effektive und weniger gefährliche Alternative zu Formaldehyd-Standard-Lösungen. 

Wasserstoffperoxid zerfällt in der letzten Phase der Dekontamination rückstandslos zu Wasser und Sauerstoff. 

Es ist ein umweltfreundliches, hoch effektives Desinfektions-verfahren das für die Anwendung in Räumen oder Fahrzeugen die perfekte Lösung darstellt. Ein weiterer positiver Punkt ist die hohe Verträglichkeit mit vielen Materialien und Werkstoffen. 

Bakterien, Viren und Pilze werden auf trockenen, vorgereinigten, porösen und nicht porösen Oberflächen inklusive empfindlicher Elektronik mit der Kaltnebel-Technologie zu 99,99 % vernichtet.





Wir desinfizieren:

  • Arzt- und Physiopraxen
  • Alters- und Pflegeheime
  • Schulen, Kindergärten
  • Fahrzeuge, Busse, Taxen
  • Behörden, Büros
  • Produktionsstätten, Hallen
  • Veranstaltungsräume
  • Restaurants, Bars

Ihre Vorteile:

  • 99,99 % Keimreduktion
  • biologisch abbaubar, nachhaltig und ungefährlich
  • Desinfektion von Ritzen, Ecken, Lüftungen und Fugen
  • Reduziert Gerüche und steigert die Luftqualität
  • Sofortiger, anhaltender Schutz vor Bakterien, Viren, Pilzen
  • Fast alle Gegenstände können im Raum verbleiben
  • Erhebliche Zeit- und Kosteneinsparung
  • Hochfeiner Trockennebel vermeidet schädliche Feuchte





Wie funktioniert das Kaltnebelverfahren?

Zielsetzung beim Kaltnebelverfahren ist es, die Aufwandmenge so gering wie möglich zu halten, um Kosten und Arbeitszeit zu sparen. Durch modernste Technik wird das flüssige Desinfektions-Konzentrat (Wasserstoffperoxid) im Sprühkopf durch einen stark vorkomprimierten Luftstrom in feinste Tröpfchen, sog. Aerosole, zerteilt. Millionen kleinster Nebel-Tröpfchen verteilen sich schwebend im Raum und stellen die Wirksamkeit einer nahezu 100%, 3-dimensionalen Desinfektion sicher. Das Kaltnebel-Verfahren ermöglicht eine gleichmäßige Verteilung und Vordringen des Desinfektionsmittels selbst bis in kleinste Ritzen.

Die Einwirkzeit beträgt 60-90 Minuten, hiernach muss 60 Minuten der Raum bzw. die Räumlichkeiten gut gelüftet werden. Da der eigentliche Vorgang der Vernebelung sehr kurz ist, ist es natürlich auch möglich sehr viele Räume (z.B. 10 Klassenzimmer oder 10 Büroräume etc.) innerhalb von wenigen Stunden komplett zu desinfizieren, so dass diese im Idealfall nach Durchlüftung der Räume schon nach gesamt ca. 3-4 Stunden wieder voll genutzt werden können. Das eingesetzte Desinfektionsmittel ist voll biologisch abbaubar und umweltfreundlich und zerfällt nach der Durchlüftung der Räumlichkeiten vollständig und rückstandsfrei.

 

Im Gegensatz zur Begasung mit Formaldehyd erfordert eine Begasung mit C (H2O2) keine Sättigung der Luft mit Feuchtigkeit und für die sporizide Wirkung keine hohen Temperaturen, weshalb das Wasserstoffperoxyd-Verfahren  im Arbeitsalltag leichter realisiert werden kann. 

Ein wichtiger Punkt bei der Raumdesinfektion mit gasförmigen H2O2 ist die Beständigkeit von Wand- und Bodenbeläge und von Einrichtungsgegenständen, besonders bei wiederholter Anwendung. 

Ziel der mikrobiologisch-geprüften Kaltvernebelung ist es, einen aktiven, effektiven, nachhaltigen und umweltschonenden Beitrag zur laufenden Infektionsprävention zu leisten. 

Die Raumdesinfektion mittels Vernebelung führt zu signifikanten Verbesserungen der Keimbelastungen gegenüber der alleinigen, herkömmlichen Scheuer-Wisch-Desinfektion.

Schöner Nebeneffekt dieser neuartigen, vollautomatischen Technologie ist außerdem die Geruchsneutralisation.


E-Mail
Anruf